Lilien-Liveticker

Der Liveticker präsentiert von Eisenbach Tresore
SG Dynamo DresdenSG Dynamo Dresden
SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98
4:1Beendet 2. Bundesliga | 6. Spieltag
Spielort
Rudolf-Harbig-Stadion, Lennéstraße 12, 01069 Dresden
Datum
22.09.2018 um 13:00 Uhr
Schiedsrichter
Benedikt Kempkes (Thür)
SRA
Philipp Hüwe, Patrick Kessel, Henry Müller (4. Offizieller)
Zuschauer
26530
Details anzeigen
  • Fazit: Dynamo Dresden bezwingt Darmstadt 98 mit 4:1. Eine enorm unglückliche Partie für unsere Lilien, die nach Abpfiff im Spielerkreis stehen und sich völlig zurecht Mut für die kommenden Aufgaben zusprechen. Zweimal verhinderte die Latte ein Tor für unsere 98er. Dresden hat dagegen jeden Grund sich bei Fortuna zu bedanken: ein Elfmeter direkt in der Anfangsphase des Spiels, zwei sehr unglücklich abgefälschte Schüsse und zuletzt ein zu schwacher Rückpass von Kempe ebneten der sächsischen Elf von Maik Walpurgis diesen Sieg, die nun in der Tabelle auf einen Punkt an Darmstadt aufrücken konnten. Wir bedanken uns bei allen Lesern und wünschen viel Vernügen beim nächsten Mal am Dienstagabend, den 25.09.18 um 18:30 am Böllenfalltor gegen Arminia Bielefeld. Gude, schönen Samstag und gute Heimfahrt an alle Fans vor Ort!

    4:1
  • 90.(+3)

    Abpfiff im Rudolf-Harbig-Stadion.

    4:1
  • 90.(+1)

    Tor durch Moussa Koné (SG Dynamo Dresden)
    Ein Rückpass von Kempe zum vergessen! Kurz und viel zu schwach bringt die Nummer 11 unseren Torhüter in Bedrängnis. Koné setzt entschlossen nach, tanzt Heuer Fernandes aus und schiebt locker ein.

    4:1
  • 90.(+1)

    Wir erhalten hier einen Nachschlag von 2 Minuten.

    3:1
  • 90.

    Hitzige Schlussphase! Darmstadt immer wieder in der Offensive.

    3:1
  • 89.

    Angriff des dresdner Rechtsaußen Kreuzer. Geht an allen Gegenspielern vorbei und verzieht überhastet vor Heuer Fernandes. Weiter 3:1.

    3:1
  • 87.

    Dresden hat immer noch nicht genug. Zu dritt wird auf der linken Flanke angerannt und sie sind nur per Foul von Wurtz zu stoppen. Freistoß Dynamo. Dieser brachte aber nichts ein.

    3:1
  • 85.

    Gelbe Karte für Terrence Boyd (SV Darmstadt 98)
    Flanke. Kopfball. Foul. Boyd geht dem Schiedsrichter etwas zu ungestüm in den Kopfball gegangen zu sein. Eine eher fragwürdige gelbe Karte.

    3:1
  • 84.

    Sulu versucht es hoch und weit. Leider erreicht den Ball nur der Keeper der Dresdner. Darmstadt gibt sich weiterhin nicht auf, alleine das Glück fehlt bisher.

    3:1
  • 82.

    Niklas Kreuzer kommt für Aias Aosman (SG Dynamo Dresden)
    Wechsel bei den Schwarz-Gelben. Mit Aosman geht unter frenetischem Jubel heute vielleicht der Man-of-the-Match vom Platz.

    3:1
  • 81.

    Tim Rieder kommt für Immanuel Höhn (SV Darmstadt 98)
    Letzter Wechsel unserer 98er. Rieder für Höhn. Positionsgetreuer Wechsel.

    3:1
  • 81.

    Der Dresdner Dario Dumic fällt dämlich in Boyd. Foul für Dynamo.

    3:1
  • 79.

    Gelbe Karte für Fabian Holland (SV Darmstadt 98)
    Nach einer schönen Kombination verspringt der Ball am sächsischen Strafraum. Holland versucht nachzusetzen und trifft leider erst den Gegner und dann den Ball. Folgerichtige Entscheidung: Gelb.

    3:1
  • 77.

    Boyd bringt sich direkt gut ein, gewinnt die ersten zwei Kopfbälle, geht dynamisch voran und zeigt seinen Mitspielern: Das Spiel dauert 90 Minuten.

    3:1
  • 76.

    Terrence Boyd kommt für Joevin Jones (SV Darmstadt 98)
    Dirk Schuster bringt den möglichen Heilsbringer Terrence Boyd für die Spitze. Der heute leider glücklose Jones verlässt das Feld und bereitet sich ab sofort für das kommend Spiel gegen Arminia Bielefeld vor.

    3:1
  • 75.

    Sehr gut aufgepasst von unserem Kapitän! Sulu rettet in höchster Not gegen Koné. In der anschließenden Aktion verzieht Dresden einen Schuss. Sulu mahnt das gesamte Team zur Konzentration!

    3:1
  • 74.

    Schuster muss langsam reagieren!

    3:1
  • 73.

    Erich Berko kommt für Patrick Ebert (SG Dynamo Dresden)
    Der heute glänzende Ebert wird durch den fidelen Erich Berko ersetzt.

    3:1
  • 70.

    Kempe lässt sich zentral immer tiefer im Mittelfeld fallen um den Ball zu verteilen. Dynamo steht sehr kompakt und findet bisher Lösungen gegen die angreifenden Hessen.

    3:1
  • 67.

    Darmstadt immer wieder in der Vorwärtsbewegung. Vorallem der Angriff über Außen wird gesucht.

    3:1
  • 65.

    Schlag auf Schlag! Lupfer Wurtz von halbrechts, Dursun erreicht den Ball und schiebt den Ball erst am Torwart vorbei und trifft dann die Latte aus knapp 9 Metern.

    3:1
  • 63.

    Geht da noch was für unsere Lilien? Die Darmstädter lassen sich nicht hängen und versuchen es immer wieder. Gerade ein Kopfball von Dursun gegen zwei Mitspieler nach schöner Flanke vom ambitionieren Jones. Direkt in die Hände von Schubert.

    3:1
  • 60.

    Tor durch Philip Heise - Vorlage von Linus Wahlqvist (SG Dynamo Dresden)
    Ein eigentlich einfach zu klärender Ball geht dennoch zu Rico Benatelli, der Philipp Heise findet. Heller fälscht unglücklich ab und erneut schlägt der Ball im Gehäuse von Heuer Fernandes ein.

    3:1
  • 57.

    Johannes Wurtz kommt für Marvin Mehlem (SV Darmstadt 98)
    Unsere Nummer 9 betritt den Platz für Mehlem.

    2:1
  • 54.

    Tor durch Patrick Ebert (SG Dynamo Dresden)
    Tor für die sächsischen Hausherren. Die Dresdner spielten stark auf, drängten Darmstadt in den eignen 16er und schließlich war es Patrick Ebert, der vollstreckte. Jones fälschte ihn entscheidend ab.

    2:1
  • 53.

    Gefährliche Aktion von Dresden! Aosman setzte sich im 16er gut durch gegen Höhn und versuchte es mit einer Schuss-/Flankenkombination. Zum Glück hat er den verzogen. Abstoß für Heuer Fernandes.

    1:1
  • 49.

    So langsam machen sich die Auswechselspieler unserer 98er warm. Wen werden wir heute noch sehen?

    1:1
  • 47.

    Freistoß für unsere 98er aus dem linken Halbfeld. Ebert foulte Medojevic. 25m Distanz. Kempe nimmt sich die Verantwortung, läuft kurz an und schießt nur ganz knapp über den Kasten. Schubert wäre chancenlos gewesen.

    1:1
  • 46.

    Rico Benatelli kommt für Haris Duljevic (SG Dynamo Dresden)
    Der angeschlagene Duljevic wurde durch den Spielmacher Benatelli ausgetauscht.

    1:1
  • 46.

    Wiederanpfiff in Sachsen! Keine Wechsel auf Seiten der Darmstädter.

    1:1
  • Halbzeitfazit: Wir sehen ein durchaus attraktives Spiel in Sachsen. Die Lilien hatten den Horrorstart zu verkraften, doch kamen gut zurück. nach dem ungeschickten Elfmeter und dem Rückstand war der SVD das bessere Team. Man hatte viele Balleroberungen und einige Strafraumszenen. Der Ausgleich ist auf jeden Fall verdient, es wäre sogar noch mehr drin gewesen durch Mehlem. Auch Dresden hatte noch seine große Möglichkeit durch Heise, so dass wir ein gerechtes Remis sehen.

    1:1
  • Nach 45+3 ist es dann vorbei, die Teams dürfen in die Kabinen. Es steht 1:1 in Dresden.

    1:1
  • 45.(+3)

    Gelbe Karte für Linus Wahlqvist (SG Dynamo Dresden)
    Die erste Hälfte dauert doch noch etwas länger. Heuer Fernandes liegt am Boden nach einem Zusammenprall mit Wahlqvist, der zurecht die Verwarnung bekommt. Unnötiger Einsatz gegen den Keeper.

    1:1
  • 45.(+1)

    Eine Minute gibt es noch obendrauf vor der Pause.

    1:1
  • 44.

    Puh, Heise muss das 2:1 machen! Aosman dreht sich um den Gegenspieler und bedient Heise der in den Sechzehner eindringt von der linken Ecke. Der Abwehrmann ist komplett blank und hat richtig Zeit den Ball zu versenken, doch er knallt das Spielgerät aus zwölf Metern mittig über das Tor der Lilien. Großes Glück!

    1:1
  • 42.

    Duljevic setzt sich an der linken Grundlinie durch gegen Höhn und zieht fulminant ab. Der Ball kommt gefährlich, doch Heuer Fernandes klärt ihn mit einem Reflex mit einer Hand. Danach haut Jones die Kugel ganz weg.

    1:1
  • 39.

    Die Lilien setzten sich im Strafraum der Gastgeber fest. Mehle fällt die Kugel gleich zweimal am Elfmeterpunkt auf die Füße, doch beide Male kann er keinen guten Schuss zu Stande bringen. Am Ende flankt Jones von links auf Heller am rechten Pfosten, der Schubert aus spitzem Winkel prüft. Es gibt Ecke für die 98er, die aber zu lang geschlagen ird. Keine Gefahr mehr. Schade gute Phase der Gäste.

    1:1
  • 36.

    Heise mit einer Schusschance von der halblinken Seite. Franke ist zur Stelle und blockt den wuchtigen Versuch zur Ecke. Die Ecke von Ebert ist wieder nicht gefährlich, denn Dumic foult Sulu im Zentrum. Danach schubst der frustrierte Dresdner noch Sulu und hat Glück ohne gelbe Karte davon zu kommen.

    1:1
  • 32.

    Hartmann sträflich frei nach einer Freistoßflanke aus dem rechten Halbfeld. Der Kapitän der Dynamos kommt zum Kopfball, stand aber im Abseits. Der Ball ging allerdings auch deutlich am Kasten des SVD vorbei.

    1:1
  • 28.

    Holland misslingt ein Befreiungsschlag auf der linken Seite deutlich. Die kugel kommt keine zehn Meter weiter direkt zu Aosman. Der Zehner der Dresdner zieht kurz vom rechten (aus seiner Sicht) Strafraumeck in die Mitte und schießt dann aufs lange Ecke. Der ball ist aber zu ungenau un geht vier Meter daneben.

    1:1
  • 26.

    Ecke für gelb-schwarz. Heller konnte gerade noch so eine Flanke in den Lilienstrafraum verhindern. Ebert bringt die Kugel dann in die Mitte, dort klären die Darmstädter allerdings ohne Schwierigkeiten.

    1:1
  • 25.

    Die Lilien sind bislang sehr stark in den Zweikämpfen. Immer wieder können sie der SGD die Bälle klauen und umschalten. Leider sind das ein der andere Mal die letzten Pässe zu ungenau, aber der Einsatz ist hervorragend bei den bislang 98ern.

    1:1
  • 19.

    Zum Tor: Mehlem kommt nach schnem Pass von Holland frei links im Sechzehner zum Abschluss. Er versucht den Ball um Keeper Schubert zu schlenzen, der bekommt die Finger noch dran. Aber der ball kommt trotzdem zum mitgelaufenen Heller am rechten Pfosten, der einfach nur einschieben muss. 1:1!

    1:1
  • 18.

    Tor durch Marcel Heller - Vorlage von Marvin Mehlem (SV Darmstadt 98)
    Da ist der durchaus verdiente Ausgleich für die Lilien!

    1:1
  • 11.

    Ebert ist auf dem rechten Flügel gänzlich ungestört und kann früh flanken. Seine Hereingabe findet Röser am Elfmeterpunkt. Der kann den Ball zum Glück nicht sauber annehmen. Heuer Fernandes kommt noch dazwischen.

    1:0
  • 11.

    Ebert ist auf dem rechten Flügel gänzlich ungestört und kann früh flanken. Seine Hereingabe findet Röser am Elfmeterpunkt. Der kann den Ball zum Glück nicht sauber annehmen. Heuer Fernandes kommt noch dazwischen.

    1:0
  • 9.

    Dursun mit einer Ablage für Mehlem in zentraler Position direkt am Strafraum. Dresden kann Mehlem nur per Foul stoppen, das gibt Freistoß aus guter Position. Und der Spezialist liefert fast wie letzte Woche. Kempe trifft den ball super und nur die Latte kann für die Sachsen retten. Dicke Chance!

    1:0
  • 7.

    Seitenverlagerung der Gastgeber auf Wahlqvist am rechen Strafraumeck. Doch der Außenverteidiger will die Kugel direkt aufs Tor bringen, eine Aktion die ungefährlich bleibt. Heuer Fernandes schnappt sich den Ball locker.

    1:0
  • 3.

    Tor durch Moussa Koné - Vorlage von Philip Heise (SG Dynamo Dresden)
    Koné eiskalt hoch ins rechte Eck. Heuer Fernandes ist chancenlos. Unnötiger Rückstand für die Lilien.

    1:0
  • 2.

    Elfmeter Dresden. Heise bekommt den Ball links im Strafraum. Heller will helfen und schubst den Dresdner ungeschickt um.

    0:0
  • 1.

    Erste gute Balleroberung von Kempe. Mehlem bekommt den Ball am Mittelkreis und schickt schnell Heller auf den Flügel. Auf Höhe des Strafraums misslingt ihm aber die Hereingabe völlig. Es gibt nur Abstoss für die SGD.

    0:0
  • 1.

    Der Ball rollt, Dynamo hat angestoßen.

    0:0
  • Jetzt laufen die Team ein. Die Gastgeber aus Sachsen in gelb-schwarz. Unsere Lilien in blau-weiß. Es folgt noch die Platzwahl vor dem Anpfiff. Auf geht´s Lilien!

    0:0
  • Damit ist der Vorbericht am Ende angelangt. Gleich kommen die Mannschaften und es geht endlich los- Leiten wird das Spiel heute Nachmittag Benedikt Kempkes. Ihm zur Seite stehen Philipp Hüwe und Patrick Kessel. Vierter Offizieller ist Henry Müller.

    0:0
  • Nun, dieser Punkt ist ein recht kurzer. Es gab bislang genau zwei Spiele gegeneinander. Den bereits erwähnten 2:0-Erfolg in Sachsen, als Joevin Jones auf Vorlage Kempe und Tobi Kempe selbst zum Dreier trafen. Damals der Beginn der Aufholjagt zum Klassenerhalt für die Lilien. Bereits beim Hinspiel mussten die Darmstädter eine Aufholjagt starten. Man lag gegen die Dynamos mit 0:1 und 1:3 am Böllenfalltor zurück. Doch zweimal Kempe und Terrence Boyd konnten die Heimniederlage noch abwenden. Am Ende hieß es 3:3 für das Team damals noch unter Torsten Frings. Kurios: Toptorschützen des Duells sind Tobias Kempe (wenig überraschend) und Manuel Konrad. Letzterer traf im Hinspiel 17/18 dreifach immer nach Standards. Die Bilanz der Lilien ist also bislang noch ohne Niederlage, das dürfte eine Seltenheit sein in der Vereinschronik.

    0:0
  • Und zum Abschluss des Vorberichts gibt es noch den Blick in die Geschichtsbücher. Hier ist der historische Vergleich zwischen den Südhessen und den Sachsen:

    0:0
  • Spieler im Fokus: Ähnlich wie der SVD tut sich die SGD etwas schwer mit dem Tore schießen aktuell. Toptorjäger für Dynamo ist momentan Erich Berko. Zweimal in vier Einsätzen konnte der 24-jährige einnetzen. Damit braucht er bislang nur schmale 35 Minuten pro Treffer durchschnittlich. Das ist Effizienz die der Offensive der Sachsen gut tun dürfte, sollte sie so bleiben. Geboren wurde Berko in Ostfildern-Ruit in Baden-Württemberg. Der Linksaußen entstammt demnach der Jugend des VfB Stuttgart und der Stuttgarter Kickers. Von eben jenen Kickers wechselte der zehnfache U17-Nationalspieler dann auch schon 2016 zu Dynamo. In der dritten Liga hatte sich Berko mit 11 Treffern beim heutigen Oberligisten für höhere Aufgaben empfohlen. In seinen ersten zwei Jahren an der sächsischen Elbe traf er je dreimal. Aktuell scheint er stramm auf Kurs neue Bestmarke zu sein, sollte er so weiter treffen. Vielleicht empfiehlt er sich dann für noch höhere Sphären.

    0:0
  • [2/2] Gegen Jahn Regensburg startete man mustergültig. Aosman und Dumic sicherten einen 2:0-Auswärtserfolg. Am Dienstag ging es aber schon weiter für Dresden. Der hsv kam die Elbe herunter und sicherte sich einen 1:0-Sieg. Damit hat auch der neue Übungsleiter sofort die Baustelle Nummer eins kennengelernt. Dynamo hat fünf seiner letzten sechs Heimspiele verloren. Die Bilanz in der eigenen Arena ist ausbaufähig. Dem entgegen zu wirken, könnte auch ein psychologischer Effekt helfen, denn die 2014 eröffnete Spielstätte heißt jetzt wieder wie das Vorgängerstadion: Rudolf-Harbig-Stadion. Also keine Arena mehr und vielleicht auch bald eine verbesserte Heimbilanz. Aus Liliensicht allerdings vielleicht noch nicht an diesem Wochenende.

    0:0
  • [1/2] Ausgangslage: Viel Umbau in der englischen Woche bei den Dynamos. Nicht nur, dass man den Trainer gewechselt hat, es stand auch noch das Nachholspiel gegen den Ligaprimus aus Hamburg-Stellingen an. Aber der Reihe nach. Eigentlich war man an der Elbe ganz gut gestartet mit einem Heimsieg gegen Duisburg am ersten Spieltag. Danach lief aber leider nicht mehr viel aus SGD-Sicht. Drei Niederlagen in der Liga und das Pokalaus gegen Regionalligist Rödlinghausen, waren den Verantwortlichen zu viel (oder eher wenig). Uwe Neuhaus musste nach 116 Spielen und dem Meistertitel in der dritten Liga gehen. Nach einem 1:3 daheim gegen Heidenheim zog man die Reißleine. Ex-Ingolstadt-, Osnabrück- und Lottetrainer Maik Walpurgis übernahm. Und das gleich mal mit Erfolg.

    0:0
  • Damit wechseln wir rüber zu den Gastgebern. So ist die sportliche Situation bei der SGD:

    0:0
  • Spieler im Fokus: Zurück an alter Wirkungsstätte ist am Samstag Tobias Kempe. Der Torschütze von letzter Woche ist mittlerweile das Herz des Lilienspiels. Seine Tore und Vorlagen, sowie Qualität bei Standards heben den SVD auf ein höheres Niveau. Der 29-jährige hat in dieser Spielzeit schon zwei Treffer und zwei Vorlagen für sich verbuchen können. Damit macht er genau dort weiter, wo er vor dem Sommer aufgehört hat. Mit elf Toren und 7 Assists war er schon 2017/18 die Lebensversicherung der 98er. Bevor der ehemalige U20-Nationalspieler das erste Mal in Darmstadt Station machte, spielte er für den kommenden Gegner Dresden. Auch dort war Kempe torgefährlich und traf viermal in 33 Spielen. Insgesamt hat der Mittelfeldspieler schon 192 Spiele im Unterhaus bestritten und kommt dabei auf 54 Torbeteiligungen (31/23). Für den SVD soll er unbedingt so weitermachen, damit das Lilienherz noch schneller schlägt.

    0:0
  • [2/2] Auswärts scheint den Lilien im Moment auch zu liegen. Aus den letzten acht Spielen in der Fremde (mit Pokal) haben die blau-weißen nur einmal keine Punkte mitgebracht. Zu Letzt gab es sogar zwei Siege in Serie in Magdeburg und Heidenheim. Angefangen hat diese Achterserie mit einem 2:0-Erfolg in Dresden vergangene Saison. Zum Abschluss ein bisschen Auswärtsstatistik der Lilien. Insgesamt haben sie in den zwei Ligaspielen auf des Gegners Platz 12 Schüsse zu Stande gebracht, 47% Ballbesitz im Schnitt gehabt und eine 68% Passquote. Und sie haben aus einem Tor drei Punkte gemacht. Das kann man gerne wiederholen am Samstag.

    0:0
  • [1/2] Ausgangslage: Gegen Sandhausen mussten sich die 98er dem erwartet schweren Gegner erwehren. Der SVS bekämpfte das Team von Dirk Schuster zäh und errang am Ende einen Punkt. Gut für die Darmstädter Moral: Man dominierte die Endphase des Spiels und konnte mit einem last-minute Freistoß das Remis retten. Fast schon ein gefühlter Sieg, als der Ball von Tobis Kempe in die Maschen schlug. So bleibt der SVD also weiter oben in der Tabelle und insgesamt auf Erfolgskurs. Aktuell auf Rang fünf, stellt man weiterhin die beste Defensive der Liga. Sechs eigene Treffer sind noch kein Spitzenwert, aber eigentlich kennt man das ja auch gar nicht anders von den Schuster-Lilien.

    0:0
  • Am heutigen Samstag reisten die Lilien gen Sachsen in die Landeshauptstadt. In Dresden erwartet sie ein Team mit neuem Trainer. Ob die Dynamos nun einen dauerhaften Aufschwung erleben oder die Lilien weiter oben dran bleiben wird sich ab 13 Uhr entscheiden. Man darf gespannt sein. Gleich gibt es die Aufstellungen beider Kontrahenten und wissenswertes im Vorfeld. Den Anfang machen Fakten und Einschätzungen rund um unsere Lilien:

    0:0
  • Hallo und herzlich willkommen aus dem Rudolf-Harbig-Stadion in Dresden zum sechsten Spieltag der Saison 2018/19. Zum heutigen Auswärtsspiel begrüßen Sie Alexander Ritter und Lukas Kromminga. Die Lilien gastieren bei der SG Dynamo Dresden. Wir bedanken uns für das Interesse am Ticker und wünschen viel Spaß beim Mitlesen und –fiebern in den kommenden 90 Minuten.

    0:0

So fielen die Tore

  • Moussa Koné
    (3. Minute)
  • Marcel Heller
    (18. Minute)
  • Patrick Ebert
    (54. Minute)
  • Philip Heise
    (60. Minute)
  • Moussa Koné
    (90. Minute)

Auf dem Spielfeld

Markus SchubertLinus WahlqvistDario DumicIoannis NikolaouMarco HartmannAias AosmanNiklas Kreuzer (82. Minute)Haris DuljevicRico Benatelli (46. Minute)Moussa KonéPhilip HeisePatrick EbertErich Berko (73. Minute)Brian Hamalainen
Daniel Heuer FernandesImmanuel HöhnTim Rieder (81. Minute)Aytac SuluMarcel FrankeFabian HollandSlobodan MedojevicMarvin MehlemJohannes Wurtz (57. Minute)Marcel HellerTobias KempeJoevin JonesTerrence Boyd (76. Minute)Serdar Dursun

Auf der Auswechselbank

Patrick WiegersNiklas KreuzerRico BenatelliLucas RöserPatrick MöschlBaris AtikErich Berko
Florian StritzelSebastian HertnerJohannes WurtzTerrence BoydYannick StarkWilson KamavuakaTim Rieder

Die Trainer

Maik Walpurgis
Dirk Schuster